Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Countdown Landtagswahl: Geschlechtergleichheit

März 14

Am 27. März ist Landtagswahl im Saarland und die Parteien buhlen nun um eure Stimmen. Aber wofür stehen sie eigentlich? Wie politisch nachhaltig sind sie?
Um euch eine Wahlorientierung bieten zu können, haben wir allen Parteien, die sich zur Wahl stellen, einen Fragenkatalog zukommen lassen, der sich mit den 17 Nachhaltigkeitszielen der UN befasst.
Allen Fragen und Antworten könnt ihr HIER nachlesen.

Tag 5 von 17 – SDG 5 – Geschlechtergleichheit

Trotz der vielen Fortschritte in der Geschlechtergleichberechtigung über die letzten Jahrzehnte gibt es immer noch Ungerechtigkeiten in Deutschland, wie ungleiche Bezahlung für gleiche Arbeit (Gender-Pay-Gap) oder die höhere Altersarmut von Frauen.

→ Befürwortet Ihre Partei Frauenquoten?

CDU: Nein. Wir setzen uns konsequent für die Gleichberechtigung von Frauen ein und werden Frauen stärker fördern. Dazu fordern wir die Einsetzung einer unabhängigen Beauftragten für gleichberechtigte Teilhabe. Zu ihren Aufgaben zählt die Zusammenarbeit mit Frauenverbänden sie soll aber auch Anlaufstelle für alle Unternehmen und Verbände sein und Betriebe anregen, die Gleichstellungspolitik voranzutreiben.
SPD: Ja. Das Saarland braucht endlich eine Gleichstellungsstrategie. Wir sehen in der Politik, den Hochschulen, der öffentlichen Verwaltung und weiteren Gremien einen großen Nachholbedarf. Dieser Herausforderung werden wir uns stellen und Gremien, Ämter und Stellen möglichst paritätisch besetzen. Auch auf dem Arbeitsmarkt wollen wir bestehende Benachteiligungen für Frauen abbauen und führen deswegen eine Frauenquote für Aufsichtsräte und Vorstände der Unternehmen mit Mehrheitsbeteiligung des Landes ein.
Linke: Ja.
Solange diese Ungleichheiten Normalität sind, müssen gesetzliche Quoten Abhilfe schaffen.
Grüne: Ja. Frauenquoten sind im Grundsatzprogramm der Grünen festgesetzt . Das gilt auch für das Saarland.
FDP: Nein. Die Freien Demokraten lehnen Quoten grundsätzlich ab.
Piraten: Nein. Wir Piraten setzen uns für eine echte Gleichberechtigung aller Menschen ein, bei der die Zugehörigkeit zu einem Geschlecht gerade eben keine Rolle spielen darf.
Freie Wähler: Nein. Wir lehnen eine gesetzlich verpflichtende Frauenquote ab und fordern eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die Ursachen für die geringe Anzahl von Frauen in Führungspositionen sind vielfältig und lassen sich nicht einseitig durch eine Quote lösen.
bunt.saar: Ja.
Humanisten: Nein. Wir betrachten Quoten selbst als diskriminierend, da sie Unterschiede stärker betont und Menschen auf ihr Geschlecht reduzieren. Wir sehen zwar die Probleme, halten eine Quote aber weder für hilfreich noch für einen Beitrag zur Lösung dieser.
Gesundheitsforschung: Ja. (Begründung siehe Frage 1)
SGV: Nein. Frauenquoten sind diskriminierend und garantieren hier auch keine Gleichbehandlung oder gleiche Bezahlung. Es muss sich in den Köpfen der Entscheidungsträger etwas ändern. Gleiche Bezahlung für gleiche Arbeit ohne Rücksicht auf das Geschlecht oder sonstige, mit der eigentlichen Arbeit nichts zu tun habende, Umstände sind bereits durch das Grundgesetz Art. 3 vorgeschrieben.
Volt: Ja. Volt fördert die Chancengleichheit aller Geschlechter am Arbeitsplatz und setzt sich für paritätische Kandidierendenlisten ein. Wir wollen mehr Transparenz über die Bezahlung schaffen, weshalb Unternehmen mit mehr als 100 Beschäftigten die tatsächliche Bezahlung nach Geschlechtern offenlegen und aufschlüsseln müssen. Zusätzlich wollen wir Diversität in Führungspositionen durch eine Quote stärken, mindestens 40 % aller Positionen in Gremien größerer und börsennotierter Unternehmen sowie 50 % in denen öffentlicher Unternehmen sollen von Frauen besetzt sein.

 

__

Saarland Nachhaltig! gibt es kostenlos als Webseite und App. Wenn ihr immer aktuell informiert sein möchtet, wann und wo z.B. das nächste Repair Café im Saarland stattfindet, dann ladet euch Saarland Nachhaltig! hier einfach runter für Android oder iOS. Ihr möchtet eigene Veranstaltungen bewerben? Dann klickt mal hier.

Details

Datum:
März 14
Veranstaltungskategorie:

Kommentar verfassen