Kategorie

DIY

Kategorie

Das Saarländische Staatstheater bietet unter dem Motto „Schreibt, schreibt sonst sind wir verloren…“ eine Schreibwerkstatt für Menschen, die Lust haben mit Wörtern zu jonglieren. Eine gute Sache für Menschen, die Lust haben zu Nachhaltigkeit zu schreiben!

„Du bist Freizeitautor*in und möchtest in Co-Working-Atmosphäre im Theater, im Freien, in einem Park oder neben Kunstbildern, bei einem Kaffee, guter Musik oder einfach in Stille Wörter auf Papier bringen? Dann komm und jongliere Wörter mit uns!

Was wir genau da machen?
Mit Hilfe von Spielen und Übungen rund um Schreiben und Schreibstil entstehen neuartige Geschichten. Tipps von Autoren und Linguisten werden »einfach erklärt« und sofort angewendet.

Die Texte werden geschrieben, aber auch geändert, umgewandelt, gelesen, gehört, gesprochen und geschmeckt. Wir helfen uns gegenseitig neue Ideen zu finden, und treffen uns an Orten, die uns mit neuer Inspiration erfüllen (Probebühne, Zuschauerraum, Kunstgalerie, Natur…)

Dabei probieren wir lustvoll und auf eine nicht elitäre Weise die Frage zu beantworten: Ab wann wird mein Text, den ich zum Beispiel in meinem Zimmer alleine gekritzelt habe, ein kraftvoller Theatertext?“

Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Anmeldung findet ihr, wenn ihr hier klickt.

.

__

Saarland Nachhaltig! gibt es kostenlos als Webseite und App. Wenn ihr immer aktuell informiert sein möchtet, wann und wo z.B. das nächste Repair Café im Saarland stattfindet, dann ladet euch Saarland Nachhaltig! hier einfach runter für Android oder iOS. Ihr möchtet eigene Veranstaltungen bewerben? Dann klickt mal hier.

Ein Gastbeitrag von Nachhaltig in Graz

Umweltschonend UND kostengünstig Wäsche waschen? Die Rosskastanie ist unsere heimische Waschnuss.

Exkurs zur indischen Waschnuss: Vielleicht habt ihr ja schon gehört, dass die Verwendung von Waschnüssen nicht zu empfehlen ist, weil …

  • … sie mit dem Schiff oder mit dem Flugzeug von Indien oder Nepal hier her transportiert werden müssen.
  • … durch die zahlreichen Exporte die in Indien heimische Waschnuss dort zu einer Mangelware wurde. Dies erhöhte die dortigen Preise (zwischen 2003 und 2007 um das Sechsfache) und die indische Bevölkerung muss auf chemische Waschmittel ausweichen, die dann ungefiltert die Flüsse vergiften.
  • … sich außerdem in den meisten Waschnusssäcken innen auch noch ein Plastiksackerl befindet.

Daher zurück zu unseren heimischen Rosskastanien: Diese …

  • … enthalten ca. 10 – 15% Saponine (ähnlich wie die Waschnuss), das sind seifenartige Substanzen. Diese Saponine erzeugen bei Kontakt mit Wasser eine seifige Lauge.
  • … können gänzlich unverpackt bzw nur in ihrer natürlichen Schale gesammelt werden – lästiger Verpackungungsmüll fällt weg, die Reste sind kompostierbar!
  • … wachsen quasi vor unserer Haustür (dazu siehe ganz unten die Grazer Top-Spot-Sammeltipps unserer Community) und müssen nicht von weit her transportiert werden!
  • … sind kostenlos!
  • … sind komplett biologisch abbaubar, enthalten keine umweltbelastenden Chemikalien wie zum Beispiel Lösungsmittel, Duft- und Konservierungsstoffe, keine Phosphate, keine Tenside und keine Aufheller!
  • … sind daher sehr gut hautverträglich und gerade für Wäsche für kleine Kinder und Allergiegeplagte geeignet!

Für die Zubereitung gibt es mehrere Möglichkeiten:

Weiterlesen könnt ihr unter: https://nachhaltig-in-graz.at/diy-do-it-yourself-waschmittel-aus-kastanien/


Saarland Nachhaltig! gibt es kostenlos als Webseite und App. Wenn ihr immer aktuell informiert sein möchtet, wann und wo z.B. das nächste Repair Café im Saarland stattfindet, dann ladet euch Saarland Nachhaltig! hier einfach runter für Android oder iOS. Ihr möchtet eigene Veranstaltungen bewerben? Dann schaut hier www.nachhaltigkeitsorte.de