Kategorie

Natur- und Umweltschutz

Kategorie

Am 22.03.2022 findet wie jedes Jahr der Weltwassertag der UN statt. Dieses Jahr steht er unter dem Motto „Groundwater: Making the Invisible Visible“ („Unser Grundwasser: der unsichtbare Schatz“).

Was das genau ist, kannst du auf der Seite des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz nachlesen: https://www.bmuv.de/themen/wasser-ressourcen-abfall/binnengewaesser/gewaesserschutzpolitik/international/weltwassertag-am-22-maerz-2022

Und auch eines der 17 Nachhaltigkeitsziele der UN beschäftigt sich mit diesem Thema. Um nachzulesen, worum es im sechsten Ziel „Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen“ eigentlich genau geht, klicke hier.

Wenn du dich über Trinkwasser im Saarland informieren möchtest, nutze doch diese Seite: https://www.trinkwasser-im-saarland.de/

 

__

Saarland Nachhaltig! gibt es kostenlos als Webseite und App. Wenn ihr immer aktuell informiert sein möchtet, wann und wo z.B. das nächste Repair Café im Saarland stattfindet, dann ladet euch Saarland Nachhaltig! hier einfach runter für Android oder iOS. Ihr möchtet eigene Veranstaltungen bewerben? Dann klickt mal hier.

Im Rahmen der Kampagne „saarland picobello“ findet die landesweite Müll–Sammelaktion am 18. und 19. März 2022 statt. Aus allen saarländischen Städten und Gemeinden werden sich wieder tausende engagierte Menschen – darunter besonders viele Kinder und Jugendliche – aufmachen, um achtlos weggeworfenen Müll von Grünanlagen, Spielplätzen, Wald- und Straßenrändern, Schulhöfen oder Böschungen, zu befreien.

Oberbürgermeister Uwe Conradt gibt am Freitag, 18. März, 8 Uhr, zusammen mit den Kindern sowie den Lehrerinnen und Lehrern der Grundschule Herrensohr-Jägersfreude den Startschuss für die landesweite Müllsammelaktion „Saarland picobello“ in Saarbrücken. Die Eröffnung findet auf dem Schulgelände in der Marktstraße 43 in Herrensohr statt.

„Saarbrücken wird sauberer, das ist sichtbar und spürbar. Diese positive Entwicklung ist auch ein Ergebnis der Aktivität von vielen Bürgerinnen und Bürgern, die sich dafür einsetzen, dass ihre Stadt immer sauberer wird. Ob durch Einsammeln von Verpackungen, Aufheben von Zigarettenkippen oder Entfernen von Unrat, alle an der Aktion beteiligten Bürgerinnen und Bürger übernehmen Verantwortung und tragen zum Umweltschutz bei“, erklärt Oberbürgermeister Uwe Conradt.

Rund 160 Kinder der Grundschule Herrensohr-Jägersfreude beteiligen sich an dem landesweiten Frühjahrsputz. Sie sammeln Müll im angrenzenden Wald und an den Straßen in der Umgebung ihrer Schule. Als Anerkennung überreicht Oberbürgermeister Uwe Conradt der Schule einen Scheck über 200 Euro. Im Anschluss dürfen die Mädchen und Jungen ein städtisches Müllfahrzeug des Zentralen Kommunalen Entsorgungsbetriebs (ZKE) aus der Nähe besichtigen.

Rund 4300 Menschen unterstützen „Saarland picobello“ in Saarbrücken
Die jährliche Frühjahrsputzaktion „Saarland picobello“ wurde von der Landesregierung ins Leben gerufen und wird vom Entsorgungsverband Saar (EVS) organisiert. Sie findet dieses Jahr am Freitag und Samstag, 18. und 19. März, statt. In der Landeshauptstadt Saarbrücken haben sich mehr als 100 Gruppen und Einzelaktionen mit insgesamt rund 4300 Helferinnen und Helfern zum Müllsammeln beim EVS angemeldet. „Saarland picobello“ ist eine von drei großen Müllsammelaktionen, die dieses Jahr in Saarbrücken stattfinden.

Bereits im Vorfeld verteilt der ZKE Utensilien wie Handschuhe, Zangen und Mülltüten an Schulen, Kitas und andere teilnehmende Gruppen in Saarbrücken. Den eingesammelten Müll holen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ZKE ab und entsorgen ihn. Der städtische Eigenbetrieb packt außerdem selbst mit an und führt diese Woche verschiedene Sonderreinigungen in der Innenstadt von Saarbrücken durch.

ZKE unterstützt das ganze Jahr über Aktionen für mehr Sauberkeit
Um das Bürgerengagement für mehr Sauberkeit zu fördern, unterstützt der ZKE im Rahmen der städtischen Kampagne „Sauber ist schöner“ das ganze Jahr über Sauberkeitsaktionen von Vereinen und Bürgerinitiativen. Wer selbst eine Reinigungsaktion organisieren will, kann sich beim ZKE über das kostenlose Dreckweg-Telefon unter +49 800 888 5678 melden. Weitere Informationen finden Interessierte unter www.zke-sb.de/aktionen.

 

Weitere Informationen zu „Saarland picobello“ gibt es im Internet unter www.saarland-picobello.de.

 

Achten Sie bitte außerdem darauf, bei der Durchführung Ihrer Aktion die geltenden Corona-Regeln zum Schutz der Teilnehmer*innen einzuhalten.
Der Entsorgungsverband Saar (EVS) als Träger und Koordinator der Kampagne bittet alle Verkehrsteilnehmer*innen, die um den offiziellen Sammeltermin herum im Saarland unterwegs sind, um eine entsprechend umsichtige Fahrweise, damit die picobello-Teilnehmer*innen, die im öffentlichen Verkehrsraum unterwegs sind, nicht gefährdet werden.

 

__

Saarland Nachhaltig! gibt es kostenlos als Webseite und App. Wenn ihr immer aktuell informiert sein möchtet, wann und wo z.B. das nächste Repair Café im Saarland stattfindet, dann ladet euch Saarland Nachhaltig! hier einfach runter für Android oder iOS. Ihr möchtet eigene Veranstaltungen bewerben? Dann klickt mal hier.

Die Gruppe Greenpeace Saar gibt es nun seit 1984 – ich selber bin seit 12 Jahren dabei und leite sie seit 2014 in den letzten Jahren zunehmend unterstützt von meinem Mann Jürgen.
Diese Jahre der Zusammenarbeit mit anderen NGOs – wie BUND Saar, Attac Saar, Fair Trade Initiative Saarbrücken, Studenten der Universität des Saarlandes, Welt:raum und UnverpacktLaden u.a. – hat uns persönlich, politisch und sozial unendlich bereichert und wir wollen diese Jahre des ehrenamtlichen Engagements nicht missen !
Aber es ist Zeit den Staffelstab weiterzugeben und z.B. die junge Generation von Fridays for Future hat in weiten Teilen der Gesellschaft Änderungen bewirkt, für die auch wir jahrelang gekämpft haben.
Es sind allerdings auch gesundheitliche Gründe, die uns diesen Schritt nahelegen, und andererseits wollen wir euch ja gar nicht komplett „verloren gehen“.
Damit die Gruppe Greenpeace Saar hier im Saarland aber nicht völlig verschwindet, brauchen wir eure Unterstützung!
Zuletzt waren wir 4 Leute, die die Aktivitäten zum Schutz von Umwelt und Menschenrechten aufrechterhalten haben und das reicht nicht, um die Belastungen auf genügend Schultern zu verteilen.
Deshalb frage ich bei euch an, wer sich vorstellen kann, ungefähr einmal im Monat einen Samstagvor- oder -nachmittag zu opfern für Umwelt- und Klimaschutz und die eine oder andere Aufgabe im Hintergrund – Finanzdokumentation und Öffentlichkeitsarbeit – zu übernehmen.
Von eurer Rückmeldung wird es dann abhängen, ob das Büro der Gruppe Greenpeace Saar weiter bestehen kann oder bis Mitte 2022 aufgelöst wird.
Aber bitte nicht falsch verstehen: ich habe volles Verständnis für Alle, die ohnehin schon Freizeit, Energie und Nerven in diesen Bereich gesellschaftlichen Engagements investieren oder andere persönliche, berufliche oder gesundheitliche Gründe haben, sich in dieser Frage zurückzuhalten !
Nur bzgl. der oben beschriebenen Situation braucht es eine Lösung, weshalb ich euch bitte, euch Gedanken zu machen, wie es um euer Zeitmanagement und eure Zukunftsplanung 2022 ff. bestellt ist.

Einstweilen liebe Grüße und alles Gute von Michaela und Jürgen Couturier

Michaela Couturier
Pressesprecherin von Greenpeace Saar
und Referentin für Globales Lernen

Michaela Couturier
Tel.: 0681 83 90113
Mobil: 0160 22 94 528


Saarland Nachhaltig! gibt es kostenlos als Webseite und App. Wenn ihr immer aktuell informiert sein möchtet, wann und wo z.B. das nächste Repair Café im Saarland stattfindet, dann ladet euch Saarland Nachhaltig! hier einfach runter für Android oder iOS. Ihr möchtet eigene Veranstaltungen bewerben? Dann klickt mal hier.

Ein Gastbeitrag von CLEANUP Saarland

Wir haben die Parteien nach ihrer Position gefragt zu einzelnen Maßnahmen, die gegen die 1,6 Mio Kippen helfen könnten, die täglich allein im Saarland in die Umwelt gelangen.

Wer kennt ihn nicht – den Wahl-O-Mat? Der Wahl-O-Mat hilft dem Bürger bei seiner Wahlentscheidung. 40 Parteien wurden knapp 40 Fragen vorgelegt, die diese auch beantwortet haben. Der Wahl-O-Mat vergleicht nun die eigene Position mit der der Parteien und am Ende kann man sehen, zu welcher Partei eine hohe oder niedrige Übereinstimmung besteht.

Ende Juni haben wir einen ähnlichen Versuch gestartet, aber dabei nur ein einziges Themenfeld abgefragt:

Welche Strategie haben die Parteien im Saarland, gegen die 1,6 Millionen Kippen, die täglich in die Umwelt gelangen?

Wir betrachten die Frage als sehr relevant für die Bürger, da die Giftmenge einer einzigen Zigarettenkippe ausreicht, um ein Kleinkind zu töten. Gift und Mikroplastik gelangen in Böden, Gewässer und die Nahrungskette. Angeschrieben haben wir die Parteien im saarländischen Landtag (CDU, SPD, Linke und AfD) und darüber hinaus die Parteien, die noch im Bundestag sitzen (also FDP und Grüne).

Die Frist für die Beantwortung der Fragen war der 1. September 2021. Bis auf die AfD haben alle Parteien auf unsere Anfrage reagiert. Qualifizierte Antworten haben allerdings leider nur die Parteien die Linke und die SPD geliefert.

Wer wurde gefrag? CDU, SPD, Linke, AfD, Grüne, FDP
Wer hat reagiert? CDU, SPD, Linke, Grüne, FDP
Wer hat die Fragen beantwortet? SPD, Linke

Die Ergebnisse findet ihr hier (Website CLEANUP Saarland).


Saarland Nachhaltig! gibt es kostenlos als Webseite und App. Wenn ihr immer aktuell informiert sein möchtet, wann und wo z.B. das nächste Repair Café im Saarland stattfindet, dann ladet euch Saarland Nachhaltig! hier einfach runter für Android oder iOS. Ihr möchtet eigene Veranstaltungen bewerben? Dann schaut hier www.nachhaltigkeitsorte.de