Kategorie

Soziales Engagement

Kategorie

Ein Beitrag zu “BRILLEN-ohne-GRENZEN”

https://www.brillen-ohne-grenzen.de

Wir sammeln gebrauchte Brillen, Briefmarken und Postkarten

Brillen spenden und Gutes tun.

Wir sammeln Ihre gebrauchten Brillen, für Hilfsbedürftige weltweit!

“Stell Dir vor, JEDER weltweit hätte Zugang zu Büchern, aber NIEMAND könnte sich eine Brille leisten.
Oder stell Dir doch einfach mal vor, DU selbst müsstest ohne Brille leben …
Könntest Du problemlos lesen? Könntest Du auch Personen weit entfernt erkennen? Könntest Du problemlos Auto fahren? Könntest Du deiner Arbeit problemlos nachgehen? Könntest Du uneingeschränkt leben?
Gutes Sehen ist die Grundlage für unseren heutigen Alltag. Gutes Sehen ist die Grundlage für unseren Wohlstand. Sehen ist schlicht und ergreifend wahre “Lebensqualität”.

Jedoch befinden sich viele Menschen in armen Ländern in der Situation, nicht selbst für eine Brille aufkommen zu können. Dadurch ist es für die Betroffenen häufig kaum möglich erwerbstätig zu sein und sich einen gewissen Wohlstand selbst erarbeiten zu können.

Aus diesem Grund sind wir bei BRILLEN-ohne-GRENZEN gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern fest davon überzeugt, dass jeder Mensch auf der Welt ein Recht auf gutes Sehen hat. Deshalb freuen wir uns über jeden MITMACHER, der uns unterstützt – in welcher Form auch immer.

Durch die Aktion “Brillen ohne Grenzen” sammelt die Gudd-Zweck UG gebrauchte Brillen und Brillenfassungen, bereitet diese in verschiedenen sog. “Brillen-Verwertungsstellen” im Saarland auf und schickt sie unmittelbar selbst oder mittelbar über den französischen Partner L.S.F. (Lunettes sans frontiere) in die Brennpunkte der Welt. So ist es möglich, sowohl Brillen und Fassungen, die in den Industriestaaten nicht mehr benötigt werden, weiterzugeben und Menschen in armen Ländern eine bessere Zukunft zu schenken.

Ohne gutes SEHEN ist kein gutes eigenverantwortliches LEBEN möglich – egal wo auf der Welt.

Da jeder von uns alleine immer nur beschränkte Möglichkeiten hat, ist es extrem wichtig, die jeweils vorhandenen Ressourcen & Talente/Fähigkeiten zu bündeln, um damit in der Summe gemeinsam mehr erreichen zu können.

Die Fähigkeit zu TEILEN wird in Zukunft immer mehr über Erfolg und Misserfolg bestimmen. Gute Kooperationspartner sind daher “lebenswichtig/sehenswichtig”. DANKE an alle MITMACHER.”

https://www.brillen-ohne-grenzen.de/vielfaeltig-helfen/3-saeulen-strategie-4-sahne-haeubchen/

Wir verfolgen mit “BRILLEN-ohne-Grenzen” seit Mitte 2020 die Strategie “3-Säulen” + “4 Sahne-Häubchen”.

1. Säule: “Direkt-Hilfe”
2. Säule: “Hilfe-zur-Selbsthilfe”
3. Säule: “Finanzierung mit Gudd-Zweck-ideen”
4 Sahnehäubchen: a. Kleine Spendenboxen, b. Sach-Spenden, c. Persönliche Mitwirkung im Urlaub (3 Wochen) in EDA-Optiker-WErkstätten in armen Ländern, d. Spenden-Überweisungen für BRILLEN-ohne-GRENZEN an den gemeinnützigen Verein “Rotary-hilfe-Tholey-Bostalsee e. V.”

Weitere Informationen findest du hier.

 

__

Saarland Nachhaltig! gibt es kostenlos als Webseite und App. Wenn ihr immer aktuell informiert sein möchtet, wann und wo z.B. das nächste Repair Café im Saarland stattfindet, dann ladet euch Saarland Nachhaltig! hier einfach runter für Android oder iOS. Ihr möchtet eigene Veranstaltungen bewerben? Dann klickt mal hier.

Im Rahmen der Kampagne „saarland picobello“ findet die landesweite Müll–Sammelaktion am 18. und 19. März 2022 statt. Aus allen saarländischen Städten und Gemeinden werden sich wieder tausende engagierte Menschen – darunter besonders viele Kinder und Jugendliche – aufmachen, um achtlos weggeworfenen Müll von Grünanlagen, Spielplätzen, Wald- und Straßenrändern, Schulhöfen oder Böschungen, zu befreien.

Oberbürgermeister Uwe Conradt gibt am Freitag, 18. März, 8 Uhr, zusammen mit den Kindern sowie den Lehrerinnen und Lehrern der Grundschule Herrensohr-Jägersfreude den Startschuss für die landesweite Müllsammelaktion „Saarland picobello“ in Saarbrücken. Die Eröffnung findet auf dem Schulgelände in der Marktstraße 43 in Herrensohr statt.

„Saarbrücken wird sauberer, das ist sichtbar und spürbar. Diese positive Entwicklung ist auch ein Ergebnis der Aktivität von vielen Bürgerinnen und Bürgern, die sich dafür einsetzen, dass ihre Stadt immer sauberer wird. Ob durch Einsammeln von Verpackungen, Aufheben von Zigarettenkippen oder Entfernen von Unrat, alle an der Aktion beteiligten Bürgerinnen und Bürger übernehmen Verantwortung und tragen zum Umweltschutz bei“, erklärt Oberbürgermeister Uwe Conradt.

Rund 160 Kinder der Grundschule Herrensohr-Jägersfreude beteiligen sich an dem landesweiten Frühjahrsputz. Sie sammeln Müll im angrenzenden Wald und an den Straßen in der Umgebung ihrer Schule. Als Anerkennung überreicht Oberbürgermeister Uwe Conradt der Schule einen Scheck über 200 Euro. Im Anschluss dürfen die Mädchen und Jungen ein städtisches Müllfahrzeug des Zentralen Kommunalen Entsorgungsbetriebs (ZKE) aus der Nähe besichtigen.

Rund 4300 Menschen unterstützen „Saarland picobello“ in Saarbrücken
Die jährliche Frühjahrsputzaktion „Saarland picobello“ wurde von der Landesregierung ins Leben gerufen und wird vom Entsorgungsverband Saar (EVS) organisiert. Sie findet dieses Jahr am Freitag und Samstag, 18. und 19. März, statt. In der Landeshauptstadt Saarbrücken haben sich mehr als 100 Gruppen und Einzelaktionen mit insgesamt rund 4300 Helferinnen und Helfern zum Müllsammeln beim EVS angemeldet. „Saarland picobello“ ist eine von drei großen Müllsammelaktionen, die dieses Jahr in Saarbrücken stattfinden.

Bereits im Vorfeld verteilt der ZKE Utensilien wie Handschuhe, Zangen und Mülltüten an Schulen, Kitas und andere teilnehmende Gruppen in Saarbrücken. Den eingesammelten Müll holen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ZKE ab und entsorgen ihn. Der städtische Eigenbetrieb packt außerdem selbst mit an und führt diese Woche verschiedene Sonderreinigungen in der Innenstadt von Saarbrücken durch.

ZKE unterstützt das ganze Jahr über Aktionen für mehr Sauberkeit
Um das Bürgerengagement für mehr Sauberkeit zu fördern, unterstützt der ZKE im Rahmen der städtischen Kampagne „Sauber ist schöner“ das ganze Jahr über Sauberkeitsaktionen von Vereinen und Bürgerinitiativen. Wer selbst eine Reinigungsaktion organisieren will, kann sich beim ZKE über das kostenlose Dreckweg-Telefon unter +49 800 888 5678 melden. Weitere Informationen finden Interessierte unter www.zke-sb.de/aktionen.

 

Weitere Informationen zu „Saarland picobello“ gibt es im Internet unter www.saarland-picobello.de.

 

Achten Sie bitte außerdem darauf, bei der Durchführung Ihrer Aktion die geltenden Corona-Regeln zum Schutz der Teilnehmer*innen einzuhalten.
Der Entsorgungsverband Saar (EVS) als Träger und Koordinator der Kampagne bittet alle Verkehrsteilnehmer*innen, die um den offiziellen Sammeltermin herum im Saarland unterwegs sind, um eine entsprechend umsichtige Fahrweise, damit die picobello-Teilnehmer*innen, die im öffentlichen Verkehrsraum unterwegs sind, nicht gefährdet werden.

 

__

Saarland Nachhaltig! gibt es kostenlos als Webseite und App. Wenn ihr immer aktuell informiert sein möchtet, wann und wo z.B. das nächste Repair Café im Saarland stattfindet, dann ladet euch Saarland Nachhaltig! hier einfach runter für Android oder iOS. Ihr möchtet eigene Veranstaltungen bewerben? Dann klickt mal hier.

Pressemitteilung der Landeshauptstadt Saarbrücken:

Programmheft

Das Programmheft zum Internationalen Frauentag 2022 in Saarbrücken ist ab sofort erhältlich. Es liegt an öffentlichen Orten der Stadt aus – zum Beispiel an der Infotheke im Rathaus St. Johann, in der Stadtbibliothek, im Filmhaus, aber auch in Lokalen und kleinen Geschäften – und ist über die Website www.saarbruecken.de/frauenbuero abrufbar. Interessierte können es außerdem als Druckversion beim Frauenbüro bestellen.

Das Motto in diesem Jahr: „relevant. resolut. regional.“

Der Internationale Frauentag jährt sich am 8. März 2022 zum 111. Mal und steht diesmal unter dem Motto „relevant. resolut. regional.“. Das Netzwerk FrauenForum Saarbrücken – ein Bündnis aus Frauenprojekten und -verbänden – hat gemeinsam mit zahlreichen weiteren Institutionen, Privatpersonen und Vereinen wieder ein vielfältiges und spannendes Programm mit mehr als 30 Veranstaltungen zusammengestellt. Sie finden sowohl online als auch in Präsenz statt.

Die Leiterin des Frauenbüros der Landeshauptstadt, Katharina Kunze, freut sich auf die Veranstaltungen: „Die Mitgliedsorganisationen des FrauenForum haben dieses Jahr wieder mit viel Kreativität und Engagement ein tolles Programm vorbereitet! Der Titel „relevant. resolut. regional.“ steht dafür, dass Saarbrückerinnen zusammenhalten, sich gegen Ungerechtigkeiten behaupten und gerade in schwierigen Zeiten ihre Ziele klar im Blick haben. Alle sind eingeladen, teilzunehmen, mitzureden und die Abwechslung zu genießen.“

Filme, Workshops, Gesprächsrunden

Den ganzen März über werden die wichtigen Fragen unserer Zeit feministisch beleuchtet und besprochen. Politik und Kunst, Stadtplanung und Obdachlosigkeit, Pornografie und globale Gerechtigkeit, Sucht und Geld, Kopftuch und Selbstverteidigung – die Themen der einzelnen Veranstaltungen ergänzen sich und zeigen gleichermaßen gesellschaftliche Brüche und Lösungsansätze auf.

Für Dienstag, 8. März, ist unter anderem eine Mitmach-Performance an der Ecke Bahnhofstraße/Gerberstraße geplant. Sie beginnt um 12.30 Uhr und steht unter der künstlerischen Leitung von Petra E. Thoss. Außerdem hat das Frauenbüro die Direktorin der neu gegründeten „Bundesstiftung Gleichstellung“, Lisi Maier, nach Saarbrücken zum Austausch mit den Organisationen eingeladen. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 9. März, ab 16 Uhr im Rathausfestsaal im Rathaus St. Johann statt. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Hintergrund

Der Frauentag wird jedes Jahr am 8. März begangen. An vielen Orten der Welt kämpfen Frauen für die Einhaltung ihrer Rechte und damit gleichzeitig für die Einhaltung der Menschenrechte. Auch in Deutschland nutzen zahlreiche Verbände den Frauentag, um auf Ungleichbehandlung und Gleichstellungsdefizite aufmerksam zu machen. Sie rufen dazu auf, sich zu Wort zu melden und zu engagieren.

Weitere Informationen: Landeshauptstadt Saarbrücken, Frauenbüro, Rathaus St. Johann, 66111 Saarbrücken, Telefon: +49 681 905-1649, E-Mail: frauenbuero@saarbruecken.de, Internet: www.frauenbuero.saarbruecken.de

 

__

Saarland Nachhaltig! gibt es kostenlos als Webseite und App. Wenn ihr immer aktuell informiert sein möchtet, wann und wo z.B. das nächste Repair Café im Saarland stattfindet, dann ladet euch Saarland Nachhaltig! hier einfach runter für Android oder iOS. Ihr möchtet eigene Veranstaltungen bewerben? Dann klickt mal hier.

Gastbeitrag:
Annahmestellen für Kleider- und Sachspenden für bedürftige Personen. Viele Bürgerinnen und Bürger fragen bei der Stadtverwaltung an, wo sie Kleider- und Sachspenden für Flüchtlinge abgeben können.

Die Landeshauptstadt empfiehlt, diese Spenden bei den gemeinnützigen Kleiderkammern und Gebrauchtwarenhäusern abzugeben. Dort können sich bedürftige Personen – Flüchtlinge und andere – mit den nötigen Dingen versorgen. Folgende Einrichtungen nehmen Spenden, die sich in einem ordentlichen Zustand befinden, entgegen:

Wenn ihr auf diesen Link klickt, bekommt ihr die komplette Liste.

Am Freitag (15. Oktober 2021) wurden Vertreterinnen und Vertreter von „Illingen engagiert gegen Müll“ als diesjähriger Landessieger des Deutschen Nachbarschaftspreises in der Staatskanzlei des Saarlandes empfangen.

Überreicht wurde der Preis von Anna Sabatzki von der Nebenan-Stiftung. Empfangen wurde die Gruppe aus Illingen von Ammar Alkassar, Bevollmächtigter des Saarlandes für Innovation und Strategie und Chief Information Officer (CIO).

Ausgezeichnet wurde “Illingen engagiert gegen Müll” als Mitmachprojekt und Vorreiter für die vielen neu entstandenen Cleanup Initiativen im Saarland.

Müll einzusammeln ist ganz einfach und praktisch jeder kann das überall tun. Umgekehrt ist es klar, dass irgendjemand die 5 Mrd. Tonnen Plastik in unserer Umwelt aufheben muss.
Vor gut 3 Jahren wurde mit “Illingen engagiert gegen Müll” das erste Cleanup Netzwerk im Saarland gegründet. Allein in Illingen wurden in diesem Jahr bereit 45.000 Liter Müll eingesammelt. Inzwischen sind noch 23 lokale Netzwerke hinzugekommen, die sich unter www.cleanup.saarland organisieren.

Das Preisgeld von 2.000 Euro wird einige Projekte in Illingen beflügeln und auch in den anderen Gemeinden des Saarlandes wirken.

-> Pressemeldung der Staatskanzlei
-> Landessiegerprojekte der Nebenan-Stiftung


Saarland Nachhaltig! gibt es kostenlos als Webseite und App. Wenn ihr immer aktuell informiert sein möchtet, wann und wo z.B. das nächste Repair Café im Saarland stattfindet, dann ladet euch Saarland Nachhaltig! hier einfach runter für Android oder iOS. Ihr möchtet eigene Veranstaltungen bewerben? Dann klickt mal hier.

Oft denken wir Deutschen, dass wir in vielen Bereichen Vorreiter sind, wenn es um Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit geht. Wir kaufen Bio-Produkte, versuchen Plastik zu vermeiden oder kaufen fair gehandelte Produkte. Doch was, wenn es darum geht, das Auto mal stehen zu lassen?

Viele Kinder werden heutzutage in Deutschland mit dem Auto zur Schule gebracht, obwohl die Wege oft auch gut mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurückgelegt werden könnten. Dies führt nicht nur dazu, dass Kindern interessante Gespräche in der Gruppe entgehen, sondern hat auch erhebliche Auswirkungen auf unser Klima. Um herauszufinden, wie Schulkinder sich auf diesem Planeten fortbewegen, hat Weltveränderer e.V. 2019 einen Schulwegsvergleich zwischen Kindern aus dem Saarbrücker Stattteil Malstatt und Schüler*innen aus Tororo in Uganda organisiert. Fragen für beide teilnehmenden Gruppen waren beispielsweise „Wie weit ist dein Schulweg?“, „Wie kommst du zur Schule?“ oder „Wie würdest du deinen Schulweg beschreiben?“. In einem abschließenden Austausch können die Kinder sich grenzüberschreitend über die Ergebnisse online austauschen, wenn die technischen Voraussetzungen dafür vor Ort gegeben sind.

Ihr seid eine saarländische Bildungseinrichtung oder Organisation in der Partnerschaftsarbeit und möchtet mit der Unterstützung von Weltveränderer e.V. ebenfalls einen Schulwegsvergleich organisieren und euch mit Kindern in anderen Weltregionen darüber austauschen, wie sie zur Schule kommen und wie es ihnen dabei geht und dabei gleichzeitig auf euer Projekt aufmerksam machen? Dann schickt uns eine Nachricht an anfrage@schulwegvergleich.de für weitere Informationen!

Weitere Informationen findet ihr hier (Seite von Weltveränderer e.V.).


Saarland Nachhaltig! gibt es kostenlos als Webseite und App. Wenn ihr immer aktuell informiert sein möchtet, wann und wo z.B. das nächste Repair Café im Saarland stattfindet, dann ladet euch Saarland Nachhaltig! hier einfach runter für Android oder iOS. Ihr möchtet eigene Veranstaltungen bewerben? Dann schaut hier www.nachhaltigkeitsorte.de